+49 (202) 28 15 18 - 20 Barmen - Di. 16-19 Uhr & Fr. 15-18 Uhr
+49 (202) 28 15 18 - 25 Wuppertal - Mo. 16-19 Uhr, Mi. & Do. 17-19 Uhr

Grundkurs Bergwandern I – Tourentraining am Berg

05. bis 09.07.2019 - Hans- Berger Haus, Am Wilden Kaiser, Nordtirol

 

Kondition für Bergwanderungen ist eine Sache, aber auch die richtige Technik für das Gehen in steilem Geröll, Blockwerk oder Schnee will gelernt sein - ebenso wie Tourenplanung, Wetter und Orientierung. Dieser Kurs richtet sich an sportliche Wanderer, die (mehr) Sicherheit im aplinen Gelände erlangen möchten.

Kurszuordnung:       Bergwandern Grundstufe

Vorgesehene Kursinhalte:
Theorie: Ausrüstungskunde, Tourenplanung, Wetterkunde, Bergrettung, Flora & Fauna
Praxis:  Sicherheit im schwierigem Gelände, Gehtechnik / Dynamik, Schlüsselstellen erkennen/ meistern, Einsatz von Stöcken, Orientierung, Sicherheit in der Gruppe, Kondition im alpinen Gelände testen

Vorgesehener Ablauf:
Fr:  Anreise, Aufstieg, Abendprogramm (Hüttenkultur & feinste Tiroler Küche)
Sa: Erkundungstour, Geländetrainings, Übungen
So & Mo:  Ausbildungstouren mit Tourenmöglichkeiten: Bettlersteig, Güttlersteig, Sonneck (2260), 6-Gipfeltour (Naunspitze, Petersköpfl, Einserkogel, Zwölferkogel, Elferkogel, Pyramidenspitze (1997)
Di:  Abreise/ oder Übergang zu GK II

Ausrüstung:    Wanderstiefel, wetterfeste Kleidung, Stöcke – Ausrüstungsliste folgt.

Voraussetzung:
Technik: Wandererfahrung und Trittsicherheit. Es ist von Vorteil, bereits mittelschwere (Berg-) Wanderungen gemacht zu haben, möglichst auch unter Einsatz von Stöcken.
Kondition: Eine gute Kondition um Gehzeiten von bis zu 8 Stunden und Auf-/Abstiege bis zu je 1000 hm pro Tag gut zu bewältigen, sollte vorhanden sein.

Kosten:      110,- Euro pro Person für DAV Mitglieder, 120,- Euro für Nicht-Mitglieder, Zusätzliche Kosten fallen vor Ort an, z.B. für Transfer, Übernachtung und Essen.

Kursleiterin:   TCBW Sapi Ullrich (Sektion Barmen), Pesthuislaan 69, 1054RJ Amsterdam, Niederlande,  sapi@ecobytes.net

Anmeldung:   Ab sofort und nur über die Tourenleiterin. Entscheidend für die Teilnahme ist die Reihenfolge der verbindlichen Anmeldungen.