+49 (202) 28 15 18 - 20 Barmen - Di. 16-19 Uhr & Fr. 15-18 Uhr
+49 (202) 28 15 18 - 25 Wuppertal - Mo. 16-19 Uhr, Mi. & Do. 17-19 Uhr

Königsjodler - Klettersteig als Gemeinschaftsfahrt

13.09. bis 15.09.2019 - Königsjodler - Klettersteig auf den Hochkönig (2941 m)

als Gemeinschaftsfahrt

Der Königsjodler wurde 2001 errichtet. Er ist der schwierigste Klettersteig am Hochkönig und der längste Salzburgs. Er überwindet mit rund 1700 Klettermetern die Teufelshörner, den Kematstein und endet am hohen Kopf. Der Steig hält sich meist direkt an der wilden Gratkante. Das Ambiente ist aufgrund der großen Höhenlage sehr alpin und an schönen Tagen ist das Panorama unschlagbar

 Vorgesehener Ablauf:
An- und Abreise in Fahrgemeinschaften. Zum gegenseitigen Kennenlernen, zur weiteren Abstimmung und für weitere Detailinformationen wird rechtzeitig ein Vortreffen stattfinden.
Tourverlauf: 13.09.2019 Anfahrt nach Dienten und kurzer Zustieg zur Erichhütte, 14.09. Aufstieg bis Hochscharte dann weiter in den KS bis zum Hohen Kopf und über Pfad zum Hochkönig (2941 m) mit Übernachtung auf dem Matrashaus. 15.09. je nach Bedingungen Abstieg über Hochseiler (2793 m) den Mooshammer Steig, den Birgkarsteig oder den Normalweg, Rückfahrt. (eventuell weiteres mit einem Verlängerungstag möglich).

Ausrüstung:       Die komplette Klettersteig-Ausrüstung ist obligatorisch.

Voraussetzungen:
Bei dieser Ausschreibung handelt es sich um eine Gemeinschaftstour. Teilnahmeberechtigt sind nur Sektionsmitglieder. Jeder Teilnehmer geht auf eigene Verantwortung mit und muss die nachfolgend beschriebenen Voraussetzungen voll beherrschen und in der Lage sein, die gewählte Route als selbstständige Seilschaft zu begehen.
Technik:  Sehr gute Klettersteigerfahrung ist erforderlich. Die Aufbaustufe I „alpine Klettersteige“ sollte absolviert sein, oder aber die notwendigen Techniken wurden anderweitig erworben. Darüber hinaus sollten Sie schon Erfahrung bei alpinen Touren in den letzten Jahren gesammelt haben.
Kondition: Eine gute Kondition für Auf- und Abstiege bis zu 10 Stunden mit Rucksack ist erforderlich.

Hinweis zu den Schwierigkeiten: Der Königsjodler ist mit der Schwierigkeitsstufe D gekennzeichnet (selten leichter als B/C) und gehört aufgrund seiner extremen Länge (1.700 Klettermeter) zu den schwierigsten Sportklettersteigen der Ostalpen. Für Anfänger absolut ungeeignet.

Leistung:            Organisatorische Vorbereitung

Organisator:       Michael Horst, Kratzberger Straße 29, 42855 Remscheid, Tel.: 02191/4612814  oder 0171/7305728, E-Mail: Michael.Horst@DAV-Wuppertal.de

Anmeldung:       Sofort und nur über den Kursleiter. Entscheidend für die Teilnahme ist die Reihenfolge der verbindlichen Anmeldungen.