+49 (202) 28 15 18 - 20 Barmen - Di. 16-19 Uhr & Fr. 15-18 Uhr
+49 (202) 28 15 18 - 25 Wuppertal - Mo. 16-19 Uhr, Mi. & Do. 17-19 Uhr

Kursbericht: Mobile Sicherungsmittel am Ith im Weserbergland

Am 18.08.2017 startete der DAV-Kurs "Mobile Sicherungsmittel" zur Ausbildungsfahrt. Immer in Sichtweite des berühmten "Kamels" (Anm. d. R.: sehr bekannter Kletterfelsen im Ith)  haben die Teilnehmer gelernt, mobile Sicherungsmittel anzuwenden. Ein „alter Hase“ und zwei frisch gebackene C-Trainer waren eine tolle Basis für viel Know-How und eine erfolgreiche Ausbildungsfahrt. Obligatorisch kam es ein paar Tage zuvor zu einem Vortreffen, um sich einmal das theoretische Wissen anzueignen, Organisatorisches zu klären und sich schon mal ein wenig beschnuppern zu können.

Unser Basislager war ein schöner Campingplatz mit angrenzendem See, und das Wochenende startete freitags mit einem gemeinsamen Grillen. Auf Anhieb verstand sich die Gruppe sehr gut, und das Teambuilding konnte mit einer Wurst und einem Tee oder auch einem Bierchen erfolgreich beendet werden. Da morgens frühes Aufstehen angesagt war, denn unser Motto lautete: „Nur der frühe Kletterer belegt die besten Routen“, war frühes zu Bett gehen für alle quasi Pflicht. 

Die Anspannung der Teilnehmer war schon zu spüren, als diese morgens vor den Routen standen und zwischen ihnen und dem Umlenkring alles „clean“ (Anm.d. R,: clean = Bohrhaken frei) war. Nun kamen Friends, Klemmkeile, Tricams, Hexentrics, Schlingen zu ihrem Einsatz, unter kritischer Begutachtung der Trainer immer sorgfältig gelegt. Mit einem guten Gefühl, wieder einen Schritt weiter in puncto Sicherheit gemacht zu haben, endete der Kurs nach zwei spannenden Klettertagen am Sonntagnachmittag.

Thorsten & Claudia

(Bild: © Mark Ansorg, 2017)