+49 (202) 28 15 18 - 20 Barmen - Di. 16-19 Uhr & Fr. 15-18 Uhr
+49 (202) 28 15 18 - 25 Wuppertal - Mo. 16-19 Uhr & Do. 17-19 Uhr

Vorträge und Veranstaltungen

Vorträge und Veranstaltungen der Sektionen Barmen und Wuppertal.

 Veranstaltungsort für alle Vorträge:
Altenzentrum Wuppertaler Hof
Winklerstr. 5
42283 Wuppertal

Einlass, Abendkasse: Ab 18:00 Uhr
Imbiss – Getränke – Informationen – Gespräche: 

Vortragsbeginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 5 EUR ( Mitglieder DAV u. SGV 3 EUR)

 
 
 

Andreas Künk: Ostafrika - Kilimanjaro, Ruwenzori - Gorillas und Massai

Dienstag, 09. Oktober 2018

Vom Somalischen Kap im Osten über Kenia bis zu den Regenwäldern an der Grenze zwischen Uganda und Kongo im Westen und weiter nach Ruanda, Burundi und Tansania im Süden – das ist Ostafrika. Eine Region von einmaliger Schönheit und unglaublicher Artenvielfalt, mit weiten Steppen, dichtem Dschungel und dem höchsten Gipfel des Kontinents. Der Kilimanjaro zieht jährlich unzählige Bergsteiger aus aller Welt an, während am etwas niedrigeren Ruwenzori, den mystischen „Mondbergen“, bei weitem weniger Gipfelaspiranten anzutreffen sind. Abseits der

touristischen Hauptrouten liegt auch der aktivste Vulkan Afrikas: der Ol Donyo Lengai im Norden Tansanias. Im Dreiländereck von Uganda, Ruanda und Kongo lockt dagegen ein weltberühmtes naturtouristisches Highlight Jahr für Jahr viele Besucher an: der Bwindi-Nationalpark, in dem die letzten Berggorillas leben. Und die berühmten „Big Five“ finden ihren Lebensraum in den weiten Ebenen der Serengeti, dem Ngorongoro-Krater sowie in den atemberaubenden NationalparksTarangire, Lake Manyara und Queen Elizabeth.

 

Michael Beek: Karakorum Trekking

Dienstag, 13. November 2018

Bizarre Bergformationen und die höchsten Gipfel dieser Welt, mächtige Gletscher und ungezähmte Landschaften sowie fremde Kulturen und Menschen, die in abgeschiedenen Bergdörfern im Einklang mit der Natur leben. Sehen Sie die höchsten Gipfel der Erde, die Trangos, den Muztagh-Tower und den Masherbrum, den Broad-Peak und die Gasherbrumgipfel, einzigartige Bilder eines noch weitgehend unerforschten Gletschergebietes im zentralen Karakorum. Berge ohne Namen und nur wenig bekannte Siebentausender der Hispar-Muztagh Range. Abschließend geht es noch zum Nanga-Parbat. Die Umrundung des gewaltigen Achttausenders über vier hohe Pässe gehört sicher zu der schönsten und grossartigsten Trekkingreise die man in Nordpakistan unternehmen kann.

 

Heinz Zak: Abenteuer in der Senkrechten

Dienstag, 15. Januar 2019

Der weltbekannte Extremkletterer und Bergfotograf Heinz Zak nimmt uns mit auf atemberaubende Abenteuer vor der Haustüre im Karwendel bis hin zu den entlegensten Klettergebieten der Welt. Erleben sie hautnah die Überschreitung einer ausgesetzten Gratkletterei und einer schwierigen Erstbegehung im Karwendel (Film und Bild), sehen sie weltbeste Kletterer wie Angy Eiter und Adam Ondra in Aktion (Film). Mit Legenden der Klettergeschichte wie Wolfgang Güllich und Kurt Albert erschloss Heinz Zak entlegenste Klettergebiete in China und der Sahara. Im neuen Vortrag stellt uns der europäische Pionier des Slacklinens auch diese neue Trendsportart vor. http://www.heinzzak.com/abenteuer-in-der-senkrechten.html 

 

Guus und Martina Reinartz: Ostfrankreich - von den Vogesen über die Alpen bis zur Cote d’Azur

Dienstag, 12. Februar 2019

Wir erleben den Sonnenaufgang auf dem Ballon d’Alsace. Die „Route des Vins“ im Elsass, schmucke Weiler, schroffe Gebirgskämme, abgrundtiefe Schluchten, tosende Wasserfälle und versteckte, geheimnisvolle Tropfsteinhöhlen machen den Jura aus. Im Vercors, Isère und Drôme, befindet sich das mit 170 km² größte Naturschutzgebiet Frankreichs. Die spektakulären Alpenriesen imponieren mit beeindruckenden Panoramen in allen Jahreszeiten. Die Provence mit ihren Lavendelfeldern. Die mit glitzernden Sandstränden und üppigem Pflanzenwuchs protzenden mondänen Orte an der Côte d’ Azur locken Besucher aus der ganzen Welt. Die Camargue ruft Bilder von schneeweißen Pferden und anmutigen Flamingos, umgeben von goldfarbenen Wasserflächen, hervor. Städte, wie z.B. das elegante, päpstliche Avignon, Straßburg mit seiner Kathedrale aus gelb-rotem Sandstein, das herzogliche Nancy, das wasserreiche, historische Annency und Marseille mit seinem idyllischem alten Hafen, geben dem Ganzen einen passenden Rahmen.

 

Frank Riedinger: Mongolei, von Mensch zu Mensch

Dienstag, 12. März 2019

Diese Multimediashow von dem ausgewiesenen Mongoleiexperten und National Geographic Autor Frank Riedinger basiert auf Erlebnissen und Begegnungen während seiner unzähligen Reisen in das zentralasiatische Land. Neben der einzigartigen Landschaft sind es die Menschen, die dieses Land so einzigartig machen. In seinen zahllosen Reisen durch die Mongolei lebt der Referent bis zu 3 Monaten im Jahr hautnah bei der Bevölkerung. Frank Riedinger bringt seinen Zuhörern die Mongolei in ihrer ganzen kulturellen Vielfalt näher und trägt wesentlich zum Verständnis dieser traditionsreichen Kultur bei. Der Vortrag führt sie durch die gesamte Mongolei, die in ihrer Fläche 4,5 mal größer ist als Deutschland. Kommen sie mit in die Wüste Gobi, hoch an die sibirische Grenze, bis hin in den äußersten Westen. Er berichtet von den heroischen Adlerjägern, einer Murmeltierjagd, von Rentierzüchtern und von den Schamanen des Landes. Atemberaubende Fotoimpressionen der weiten Landschaft, auch im jahreszeitlichen Wechsel und die Begegnungen mit den Bewohnern eines Landes zwischen Tradition und Fortschritt machen diesen Mongolei-Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

Dr. Olaf Rieck: Amphu Laptsa Middle – Leidenschaft siegt

Dienstag, 08. Oktober 2019

Ein großartiger Sechstausender mitten in der spektakulärsten Gebirgslandschaft unseres Planeten. Dazu die spannende Geschichte einer schwierigen Erstbesteigung, denn noch nie zuvor hat ein Mensch die Flanken dieses Berges betreten! Für einen Alpinisten die ultimative Herausforderung und vielleicht eines der letzten echten Abenteuer. Doch wie bereitet man sich auf das Unbekannte vor? Wie wappnen wir uns, wenn unsere Wunschvorstellung plötzlich von der Realität eingeholt wird und unsere Stärken nicht mehr weiterhelfen sondern unsere Schwächen auf die Probe gestellt werden? Wollen wir mehr darüber erfahren, dann müssen wir nicht nur an unsere Grenzen gehen sondern es dabei schaffen, in uns hineinzuschauen. So sind die zentralen Themen in diesem Vortrag unsere inneren Antriebe: Die Rolle der Leidenschaft, die Frage nach dem Sinn, nach unseren Emotionen und dem eigenen Anspruch.

 

Stephan Schulz 3D: Südafrika - von Kapstadt zum Kilimanjaro

Dienstag, 12. November 2019

Begleiten Sie den bekannten 3D Fotografen und Filmemacher Stephan Schulz auf eine imposante Traumreise durchs südliche Afrika. Aus der Luft, an Land und unter Wasser! Sie beginnt in Kapstadt und endet auf dem Gipfel des Kilimanjaro. Dazwischen liegen bekannte Traumziele wie die roten Dünen der Namibwüste, die donnernden Victoriafälle oder die gigantische Gnu-Migration der Serengeti. Noch spannender sind die unbekannteren Seiten wie die bunten Unterwasserwelten des Tanganjika- und Malawisees oder die südafrikanische Wild Coast mit ihrem Sardine Run - dem spektakulärsten Tierereignis des Kontinents. Jedes Jahr im südafrikanischen Winter ziehen gigantische Sardinenschwärme an Südafrikas Ostküste entlang und locken mit Haien, Delfinen und Kaptölpeln eine riesige Armada von Räubern an. Das größte Zusammentreffen von Jägern und Gejagten auf unserem Planeten. An den großartigsten Naturschauplätzen mit ihren ergreifenden Jagden, Dramen, Kämpfen aber auch romantischen und lustigen Aspekten begegnete Stephan Schulz nicht nur den Big Five sondern auch Menschen, die dort hinter den Kulissen agieren - als Löwenforscher, Haiflüsterer oder Betreiber einer Tierauffangstation. Oder den Naturvölkern, die versuchen ihren Lebensraum mit der Wildnis zu teilen. Eingehende Reportagen vermitteln tiefere Einblicke in die Konflikte und Probleme, die sich dahinter abspielen.

Vier Jahre Produktionszeit! Noch nie hat Stephan Schulz eine Live 3D-Reportage so aufwendig produziert. Ihm gelang es in diesem Projekt, die spannendsten Über- UND Unterwasserwelten Afrikas zu filmen. Dies ist umso interessanter, weil damit auch die beiden größten Tiermigrationen der Welt unmittelbar verbunden sind. Kaum jemand hat Afrika bislang aus diesem Anspruch heraus dokumentiert. Kommen Sie mit auf eine packend erzählte Reise voller Emotionen und präsentiert in brillanter 3D Projektion - ein plastisch-visuelles Erlebnis wie es live auf der Bühne einzigartig im deutschsprachigen Raum ist! https://www.schulz-3d.de/themen/sued-afrika

 

Vorträge der Vergangenheit

                          (Archiv)

 
 

Manfred Kowatsch: unterwegs in den Schweizer Bergen

Dienstag, 13. März 2018

Wir berichten von Aktivitäten die sich in den Seitentälern um Zermatt und Chamonix durchführen lassen, die wir in jungen Jahren immer rechts und links liegen ließen um zu den Ausgangspunkten der Viertausender zu gelangen. Die Täler beiderseits des Aostatals zum Beispiel sind gelegentlich sehr einsam und abgeschieden, bieten aber herrliche Möglichkeiten zum Mountain Biken, Wandern und Klettersteiggehen. Natürlich sind von diesen Blickwinkeln aus die Ausblicke auf unsere bereits bestiegenen Berge in der Schweiz auch für uns ein ganz besonderer Reiz. Wir sind auch nicht mehr wie früher in der Hauptferienzeit in den Sommermonaten Juli und August unterwegs, wegen der Einsamkeit die man außerhalb dieser Zeit vorfindet.

 
 
 

Lars Hofmann: Unavuelta - Geschichte einer fünfmonatigen Reise

Dienstag, 06. Februar 2018

Una vuelta, eine Runde haben wir gedreht. Allerdings waren wir fünf Monate unterwegs. Ein beachtlicher Teil unseres Gepäcks bestand deshalb aus Zelt, Kocher, Schlafsack, Wanderschuhen, usw. Und unsere Runde ging einmal um den Globus: wir wollten Freunde treffen, etwas erleben, Neuigkeiten erfahren und Erfahrungen austauschen. Sechs Länder haben wir in dieser Zeit besucht und erlebt:

Wir waren im Norden Indiens, in den Himalaya-Regionen Ladakh und Kaschmir. Anschließend ging es mit einem Abstecher in Sydney nach Neuseeland, wo wir fast
zwei Monate die beiden Inseln bereist haben. Von dort ging der Flieger weiter nach Französich- Polynesien. Hier haben wir auf der Insel Mo´orea sechs Tage „Urlaub vom Reisen“ gemacht! Um anschließend Kraft und Energie für den zweiten Teil der Reise zu haben: die Osterinseln, Chile und Argentinien.

 

Ralf Gantzhorn: Expedition mit dem Segelboot zum Monte Sarmiento

Dienstag, 09. Januar 2018

Im Süden Südamerikas, im Inselmeer von Feuerland, steht einsam auf einem Eiland der MonteSarmiento. 2200 Meter hoch, 140 Kilometer von der nächsten Siedlung entfernt, nur per Schiff zu erreichen, von Stürmen umtost, von Dschungel umgeben, von Regen begossen. Wie ihn bezwingen? Kein Geringerer als Seefahrer Magellan weist den Weg. Die Geschichte der maritimsten Bergbesteigung der Welt.

 

 

Elke & Gerhard Clemenz, Wanderbares Kroatien

Dienstag, 7. November 2017

Kroatien, nicht nur Entspannung an der azurblauben Adria: In diesem Land lassen sich Berge, Felsen, Wanderungen unterschiedlicher Länge und Höhe, sauberes Meer und viel Kultur bestens kombinieren. Ob Sie nun hauptsächlich wandern oder einen Badeurlaub mit Wanderungen verbinden, also Lust auf "mehr als nur Meer" haben, wir haben auf jeden Fall etwas für Sie dabei:
vom kurzen problemlosen Rundgang bis zu längeren und langen,teilweise anspruchsvollen Wanderungen und Bergtouren. Wir geben Hinweise zum Verhalten in dieser Gegend, Einkauf von Naturprodukten und zur Besichtigung von Objekten und wie Sie zu den Ausgangspunkten kommen. Viele der Touren haben wir selbst entdeckt – auch durch Insider-Tipps.

 

 
 

Beate Steger: Mallorca/Menorca - Traumpfade zu Fuß und mit Kayak

Dienstag, 17. Oktober 2017

Sie kennen Mallorca? Oder Sie zweifeln noch, ob die Insel trotz teils einschlägigem Ruf ein geeignetes Reiseziel für Sie ist? Begleiten Sie Beate Steger auf ihre Tour über die vielfach verkannte Insel und ihre kleine Schwester Menorca. Diese Multivisionsreportage fegt garantiert auch die letzten Zweifel weg!

Gehen Sie mit der passionierten Fotografin auf eine bezaubernde Schatzsuche. Ihr Ziel: den Traumstrand auf Mallorca zu finden. Gibt es überhaupt noch eine einsame Bucht auf der beliebten Ferieninsel? Erleben Sie grandiose Eindrücke, die Traditionen, Herzlichkeit und die spanische Gelassenheit, Ruheoasen, einsame Orte, an denen sich die Schönheit der Insel ganz in sich aufsaugen lässt. Fernab von Ballermann & Co.

Stephan Schulz: 3D  Korsika, Gebirge im Meer

Dienstag, 14. März 2017

Korsika, die gebirgigste Insel im Mittelmeer bietet eine unglaublich vielfältige Erlebniswelt. Die Frage nach dem Urlaubsziel: fahren wir ins Gebirge oder ans Meer? Eine „sowohl als auch“ - Lösung findet sich auf Korsika wieder. Wandern, Tauchen, Klettern, Canyoning, ausgedehnte Bergtouren – auf Korsika wird es nie langweilig. Der 3D-Fotograf Stephan Schulz verbrachte viele Monate auf dieser Trauminsel, die er auch aus der Luft fotografierte. Ihn begeisterten wilde Küsten und verträumte Buchten, er tauchte in türkisfarbenem Wasser mit riesigen Zackenbarschen. Über phantastische Natur-Rutschen glitt er zwischen den Bavella-Türmen in kristallklare Badegumpen der korsischen Bergflüsse und fuhr mit dem Mountainbike durch Macchia und Küstenwüsten.

 

 

Martina + Guus Reinartz: Stubai – Licht in den Bergen

Dienstag, 14. Februar 2017

Das Stubaital, größtes Seitental des Wipptales, liegt südwestlich von Innsbruck,  besteht aus vielen Gesteinsarten: Im vorderen Bereich beidseitig steilwandige, hellgraue Dolomitenstöcke, ab der Mitte des Tales steigen die Gipfelhöhen, meist Alpeiner Granit, bis zum vergletscherten Alpenhauptkamm auf 3507m (Zuckerhütl) an. Es gilt als sehr schneesicher. Das größte Gletscherskigebiet Österreichs und Skigebiete im Tal, Rodelbahnen, Langlaufloipen und Eisklettern bilden das Winterangebot. Im Sommer lockt der Stubaier Höhenweg mit acht Alpenvereinshütten und einer bunten Flora. Wir besteigen eine Vielzahl sehr anspruchsvoller alpiner Kletterrouten und überqueren geheimnisvolle Gletscher. Die so genannten „Seven Summits“ erzählen eine eigene Geschichte und prägen die Landschaft markant. Auch den Einheimischen, Kultur und Tradition des Tales gilt unsere Aufmerksamkeit!

 

 

Folkert Lenz: Bajuwarische Eskapaden – mit dem Fahrrad vom Bodensee zum Königsee

Dienstag, 17. Januar 2017

Hier zeigen sich die landschaftlichen Kontraste Bayerns, schroffe Kalkfelsen auf der einen, Seen und Flußauen auf der anderen Seite. Unterhalb von klaren Bergseen und grünen Almen reihen sich kleine Städtchen mit Lüftelmalereien, Klöster, Wallfahrtskirchen und Fischerdörfer auf. Nicht nur sehenswertes entlang der 2-Radroute wird gezeigt, sondern auch fotografische Abstecher auf die Berge, spannende Klettersteige, faszinierende Ski- u. Schneeschuhwanderungen sowie ab- wechslungsreiche Outdooreskapaden. Dabei kommt die typisch bayrische Tradition nicht zu kurz.

 

 

Valentin Pardeller: Dolomiten, faszinierende Bergwelt

Dienstag, 15. November 2016

Die Dolomiten sind weltweit einzigartig, was ihre Schönheit und ihre landschaftliche Vielfalt anbelangt. Pardeller erzählt in seiner authentischen, lebendigen Art von besonderen Lichtstimmungen frühmorgens in den Bergen, von einmaligen Erlebnissen beim Fotografieren der Steinböcke, von einzigartigen Sonnenuntergängen hoch oben auf den Dolomiten-gipfeln. Der Vortrag ist aufwändig gestaltet - im Mittelpunkt steht aber immer die Qualität der Bilder, egal ob Makros von Blumen, ob Teleaufnahmen von Tieren oder Aufnahmen von Gipfelpanoramen.

 

 

Andrea u. Andreas Strauss: Transalp, zu Fuß – in zehn Tagen in den Süden

Dienstag, 25. Oktober 2016

Auf drei schönen Routen gehen wir in je 10 Tagen vom Nordalpensaum in den Süden:

1) Der E5 bringt uns von Oberstdorf durch die Blumenwiesen der Allgäuer und Lechtaler Alpen in die Gletscherwelt des Ötztals und bis zu den Palmengärten in Meran.

2) Transalp zu Fuß startet unter Deutschlands höchstem Gipfel, der Zugspitze, und führt über diese in die ruhigen Mieminger Berge, um dann die Stubaier Alpen von ihrer schönsten Seite zu zeigen und durch die Sarntaler Alpen in die Bischofsstadt Brixen abzusteigen.

3) Krönender Abschluss ist die Route von Berchtesgaden nach Lienz. Vom Königssee aus wandert man durch das Steinere Meer. Die Dientner Schieferberge bilden den grünen Kontrast und am Großglockner vorbei taucht man in eine der wildesten Gegenden der Ostalpen ein, um nach zehn Tagen im charmanten Lienz anzukommen.